Pfahlbau- und Klostermuseum



Weltkulturerbe „See“ – Ein Forschungsbericht

In der Reihe Mondseer Dokumentationen, erschienen 2012 Herausgegeben von den Mondseer Museen

 

Der Autor, entdeckte im Jahr seiner Matura 1953 die Leidenschaft für das Tauchen. Angeregt von den Büchern des Tauchers Hans Hass kaufte er sich ein erstes Tauchgerät. Seine Leseleidenschaft führte ihn zur Archäologie. Nach einer gediegenen Ausbildung als Feldarchäologe bei Prof. Felgenhauer wurde er 1967 vom Wissenschaftsministerium als Archäologischer Grabungstechniker eingestellt. In der Folge leitete er dutzende archäologische Grabungen und machte sich einen Namen als Spezialist für die Archäologie des Früh- und Hochmittelalters. (Kloster Heiligenkreuz, ehemaliges Kloster Mondsee, Kleinmariazell, Alte Universität Wien, Stephansdom Wien)

 

Ende der 60-er Jahre konnte Johann Offenberger seine Tauchleidenschaft mit der Archäologie verbinden. Er rekrutierte interessierte Sporttaucher, bildete sie aus und etablierte praktisch aus dem Nichts eine eigenständige österreichische Unterwasser-Archäologie, die er zwanzig Jahre leitete.

Weltkulturerbe "See" Ein Forschungsbericht, Johann Offenberger

Dieses Buch ist eine erste kürzere Zusammenfassung der Forschung am Mondsee und eine Auseinandersetzung mit der Theorie des „Mondsee-Tsunami“ den der Geologe Binsteiner in der Folge eines Bergsturzes für den Untergang der Pfahlbaustation See am Mondsee verantwortlich macht. Offenberger zeigt in diesem Werk die Entwicklung der wissenschaftlichen Methoden zur Unterwasserforschung. Es sind 96 Seiten, die jeden an prähistorischen Siedlungen interessierten Leser eine gute Einführung in das Leben am See vor 5000 Jahren bietet.


Besuchen Sie unsere Veranstaltungen


Bauern- und Freilichtmuseum



Flohmarkt am Bauernmuseum

Von Juli - August findet immer Samstags von 9:00–12:00 Flohmarkt statt.


"droad oabad und eadäpfe glaubm"

Getreidearbeit und Kartoffelernten

 

am Montag, 15. August 2016

von 13:00-16:00 Uhr

 

Die Tiafgroba Rossara ernten das von Hand gesäte
Getreide mit Sense und Sichel. Mit einem Pferdegespann werden die Kartoffeln ausgegraben.



Herbstfest und Oldtimertreffen

Sonntag, 18. September 2016
Herbstfest und Oldtimertreff am Gelände des Freilichtmuseums


Adventzauber am Hilfberg

Das Gelände des Bauern- und Freilichtmuseum bietet einen ganz speziellen Rahmen für den Adventzauber auf dem Hilfberg.

 

1. Wochenende: 18. – 20. November 2016

2. Wochenende: 25. – 27. November 2016

 

Öffnungszeiten: Freitag, Samstag von 16:00 Uhr – 21:00 Uhr und Sonntag von 14:00 Uhr – 21:00 Uhr



Vergangene Veranstaltungen:


Pfahlbau- und Klostermuseum


Im Advent führen wir durchs Museum

Im Zuge des Advent in Mondsee bieten wir auch diese Jahr Führungen durch das Pfahlbau- und Klostermuseum an. Wir treffen uns am Eingang zum Museum an den vier Adventsamstagen um 14:00 Uhr. Erleben Sie eine spannende Reise durch die Zeit.


Jeden Adventsamstag um 14:00 Uhr

Dauer der Führung ca. 30 Minuten

Eintritt: EUR 3,00



Pfahlbau- und Klostermuseum


LANGE NACHT DER MUSEEN


18:30 Uhr - Kinderprogramm
Kinderführung (ca. 1 Stunde)

Erwachsene
Unterschiedliche Themenschwerpunkte, Führungen ca. 40 min.

20:00 Uhr: Gitarrenkonzert anschließend Museumsführung
Schwerpunkt: Bilder, alte Ansichten von Mondsee

22:30 Uhr: Museumsführung: Bilder im Museum
Schwerpunkt: alte Ansichten von Mondsee

24:00 Uhr: Mitternacht im Museum
Geisterzimmer, Betchor und alte Klosterbibliothek

Musik, Unterhaltung, Kommunikation, Event
18:00 bis 01:00 Uhr: Getränke, Imbisse, Gitarrenmusik, Barmusik (Museum Erdgeschoss)

 

Ein Vorschlag:

Kaufen Sie Ihre Karte für Salzburg bei uns und besuchen Sie uns am Heimweg.

Museum MondSeeLand mit österreichischem Pfahlbaumuseum
Marschall-Wrede-Platz 1
Tel. +43 (0)6232 2895


www.museummondsee.at

Tickets im Vorverkauf:

in allen teilnehmenden Museen und im Tourismusverband MondSeeLand, Dr. Franz Müller Straße 3
Regionale Ticket: € 6,00
regulär Ticket: € 13,00

Infos zur "Langen Nacht der Museen": langenacht.ORF.at